Kunst und Poesie – Der Semmering um 1900

14. 08. 14:00
Südbahnhotel

€ 25 
Dauer 90 Minuten
Treffpunkt: Reception

KARTEN KAUFEN

 

Tauchen Sie ein in die magische Welt des Südbahnhotel Semmering.

Mit dem Bau der Semmeringbahn entstand ein neuer Kurort, der sich für das damalige aufstrebende Bürgertum schnell zum mondänen, neuen Urlaubsdomizil entwickelte. Zur Jahrhundertwende und in der Belle Époque war das Südbahnhotel gesellschaftlicher und kultureller Mittelpunkt in Europa.

 

Kunst und Poesie – Der Semmering um 1900

Die Sommerfrische am Semmering zu verbringen, galt als modern. Persönlichkeiten des Wiener Zirkels begaben sich zur Erholung und Inspiration auf 1.000 Meter Seehöhe und gingen dort völlig neuen Freizeitaktivitäten nach. Im Südbahnhotel und am Semmering wurden Bücher geschrieben, Musikstücke komponiert, Bilder gemalt oder man suchte einfach das Vergnügen mit der dort anwesenden Gesellschaft.

Tauchen Sie ein in die Region, wie sie sich um 1900 entfaltet hat und erfahren Sie, wer damals den Semmering zum neuen Sehnsuchtsort erwählte und sich von der wunderschönen Landschaft künstlerisch inspirieren ließ.

 

Die Führung beginnt vor dem Haus und führt Sie anschließend durch das Südbahnhotel. Sie sehen die Säle, die Foyers und Terrassen, ausgewählte Zimmer und, je nach Fortschritt der Restaurierungsarbeiten, das Schwimmbad.

Dauer ca. 90 Minuten, es führt Dr. Lisa Fischer.
€25 pro Person, min. 12, max. 20 Teilnehmer.