Klassik trifft Volksmusik

02. 10. 17:00
Waldhofsaal

→ DER TERMIN IST LEIDER ABGESAGT


In diesem Projekt wären Volksmusikant*innen sowie der Wienerlied-Interpret Hans Ecker mit dem klassischen Orchester SFK, aus den drei Alpe-Adria-Regionen Kärnten, Friaul und Slowenien in einen spannenden musikalischen Dialog getreten, geleitet vom Dirigenten Ernest Hoetzl, der in allen klassischen Genres und auf allen Kontinenten tätig ist. Vom Kärntner Volksliedwerk initiierte Kompositionen wären zur Aufführung gekommen, ebenso wie Arrangements von zwei Wienerliedern.

Gespielt wird mit den dazugehörigen Volksmusikinstrumenten: der Zither für das Wienerische, der Steirischen Harmonika und dem Hackbrett für das generell Alpenländische. Zum Auftakt gibt es die zünftige Bauernhochzeit von Mozart mit den traditionellen Volksmusikinstrumenten des 18. Jahrhunderts, Dudelsack und Drehleier, wobei in dieser Komposition auch gejuchazt, gepfiffen und geschossen wird. 

Die CD - unter anderem - mit Paul Hertels "Fünf Walzer für Zither und Orchester" mit Barbara Laister-Ebner, Zither und dem SFK Orchester unter der Leitung von Ernest Hoetzl erscheint gerade rechtzeitig bei TYROLIS music und wird erstmals im Rahmen des Konzertes präsentiert.

 

Programm:

Leopold Mozart: Sinfonia D-Dur „Die Bauernhochzeit“

Paul Hertel: Kahlenberger Kircherl

Hans Ecker: Die alten Bilder (Arrangement: P. Hertel)

Paul Hertel: Fünf Walzer für Zither und Orchester

Viktor Fortin: Konzert für Steirische Harmonika und Orchester

Günther Antesberger: Kaleidoskop Kärnten. G’sungan oder g’spielt? Musikalisches Rätsel für Alt-Steirer-Trio und Orchester
 

SolistInnen:

Simon Wascher – Drehleier

Albin Paulus – Dudelsack

Hans Ecker – Wienerlied-Interpret

Barbara Laister-Ebner – Zither

Michael Uhr – Steirische Harmonika

Altsteirertrio Völkermarkt (Heidi Kniely – Diatonisches Hackbrett, Klaus Kniely – Steirische Harmonika, Kerstin Pichler – Kontrabass)